Online-Seminar I Einführung PIKLER®-KLEINKINDPÄDAGOGIK

In dieser praxisorientierten online Fortbildung erhalten Sie u.a. mittels Kleingruppenarbeit und eigenen Versuchen Einblicke in die Pädagogik Emmi Piklers.

Zielgruppe
Pädagogische Fachkräfte in Krippen und altersgemischten Gruppen mit Kindern bis drei Jahren.

Termine
Die Fortbildung findet am 03.07. und 04.07.2023 statt.

Ort
Die Veranstaltung läuft über ZOOM. Als Teilnehmer*in werden Sie per Mail eingeladen und erhalten einen Link, mit dem Sie sich direkt in den Workshop einwählen können. Zoom läuft auf allen Tablets und Laptops sowie PCs. Sie sollten über eine Kamera und ein Mikrofon verfügen. Am PC und Laptop können Sie sich auch ohne Zoom installiert zu haben über den Teilnahmelink einwählen (am besten über den Google Chrome Internet-Browser). Es ist jedoch empfehlenswert Zoom kostenlos zu installieren.

Kosten
100,00 EURO

Die ungarische Kinderärztin Emmi Pikler (1902 – 1984) gründete 1946 in Budapest ein Säuglings- und Kleinkindheim. Dies leitete sie fast 40 Jahre. Durch ihre wissenschaftlichen Forschungen und ihre praktische Arbeit, entwickelte sie eine Pädagogik für Säuglinge und Kleinkinder. Sie ist vor allem der Frage nachgegangen, wie der pädagogische Alltag gestaltet werden muss, um den Bedürfnissen und Interessen von Kindern unter drei Jahren in der institutionellen Gruppenbetreuung mit mehreren Kindern gerecht zu werden. 

Anhand von Filmen aus dem Pikler-Institut, Kleingruppenarbeit und eigenen Versuchen, werden Einblicke in die Pädagogik Emmi Piklers gegeben. Es soll auch den Fragen und Möglichkeiten zur Umsetzung im Krippenalltag nachgegangen werden.

Inhalte des Seminars:

  • den pädagogischen Ansatz von Emmi Pikler kennenlernen
  • die Bedeutung der beziehungsvollen Pflege als wichtige Grundlage für eine gute Beziehung und selbständige Aktivität des Kindes,
  • die autonome Bewegungsentwicklung und das freie Spiel
  • die Rolle und Aufgabe der pädagogischen Fachkräfte

Anmeldung über KVJS